Achtung:
Vor der Kontaktaufnahme sollten Sie folgendes beachten:
  • 1. Um meinen Kunden bestmögliche Qualität zu liefern, arbeite ich sehr intensiv an Ideen und Analysen. Daher bearbeite ich immer nur ein Projekt gleichzeitig. Dies hat zur Folge, dass ich neue Aufträge leider in einer Warteliste organisieren muss. Sie erhalten innerhalb von 2 Wochen einen Rückruf und Informationen, ab wann ich Ihren Auftrag bearbeiten kann. Dies sollten Sie bei zeitkritischen Projekten bedenken.
  • 2. Ich bin nicht 24/7 kontaktierbar. Ich arbeite hauptberuflich als Softwarearchitekt im Bereich Forschung & Entwicklung; ein spannendes Themengebiet welches ich nicht missen möchte. Erreichbar bin ich daher nur über Email. Antworten erhalten Sie werktags jedoch meist innerhalb einer Stunde.
  • 3. Ich arbeite immer auf Stundenbasis. Dies hat für Sie den Vorteil, dass Sie jederzeit ohne zusätzliche Kosten die Zusammenarbeit beenden können. Erste Beratungsgespräche sind immer kostenlos. Mein Stundenlohn entspricht dem mittleren Ingenieurniveau und wird je nach Thema im Erstgespräch festgesetzt.



Wenn Sie in diesen Einschränkungen kein Problem sehen, freue ich mich Sie auf Ihrem Weg zum Erfolg zu unterstützen.
Bitte kontaktieren Sie mich per Email unter: andres.maenner@iwepro.de
Geben Sie mir bitte (wenn vorhanden) einen Link zu Ihrer Website und schreiben so genau wie möglich, welche Probleme Sie bearbeiten möchten. Somit kann ich mich für unser Erstgespräch optimal vorbereiten.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Förderung der SAB

Der Handelsverband Sachsen informiert:

Die E-Business-Förderung der SAB bezuschusst Investitionen von Klein- und mittelständischen Unternehmen in Informations- und Kommunikationstechnologie zur Erschließung neuer Absatzwege, z. B. durch einen eigenen Onlineshop. Weiter werden Investitionen zur Optimierung interner Prozesse sowie solche zur Abbildung der Geschäftsprozesse mit Kunden oder Lieferanten auf elektronischem Wege gefördert. Insgesamt beträgt der nichtrückzahlbare Zuschuss maximal 40 % der förderfähigen Kosten. Darunter zählen vorhabenspezifische Software, Ausgaben für Planung, Konzeption und Beratung durch externe Berater. Weitere zuwendungsfähige Ausgaben sind die technische Umsetzung sowie die Einführung in die betriebliche Praxis inkl. Schulungen der Mitarbeiter im Umgang mit der Software.
Der maximale Zuschuss beläuft sich auf 40.000 €, wobei die förderfähigen Kosten mindestens 5.000 € betragen müssen. Grundsätzlich kann nach 3 Jahren eine erneuerte Förderung beantragt werden. Nicht gefördert werden Standardlösungen, wie z. B. Lexware, oder gemeinschaftliche E-Businesslösungen mehrerer Unternehmen.